Die Farbdarstellung von Farbtönen am Computermonitor ist nicht verbindlich.

Bitte beachten Sie, dass die Bildschirmfarben aus technischen Gründen nicht den tatsächlichen Farbton wiedergeben können und somit nicht verbindlich sind.
Die angezeigten Farben auf dem Bildschirm (Lichtfarben) können je nach Einstellung und Bildschirm variieren und von den Original-Farben (Körperfarben) abweichen.

Auch eine Ausgabe am Drucker ist nicht farbverbindlich.

Eine sichere Farbbestimmung ist nur durch Auftrag der jeweiligen Farbe auf einen Finger-Nagel bzw. einen Tipp zu gewährleisten. Selbst die Wirkung des Lackes in der Flasche kann Nuancen anders sein als beim Auftrag auf den Nagel.

Was kann ich tun um sicher zu sein?

Informieren Sie sich in Ihrem Nagelstudio über die Wirkung unserer Lacke oder Gele. Lassen Sie sich den Wunschfarbton auf die Nägel auftragen. Für unsere Lacke ist eine Farbkarte verfügbar, die mit Original-Farben versehen ist.

 

 

Bildschirmfarben = Lichtfarben

Lichtfarben entstehen durch die Addition von drei Grundfarben Rot/Grün/Blau. Auch additive Farbmischung - wenn sich die die Grundfarben addieren, entstehen immer hellere Töne. Die Addition von allen drei Farben ergibt weiß.

Körperfarben

Alle Farben die man "anfassen" kann, bzw. die auf Gegenständen aufgetragen sind nennt man Körperfarben.
Bei den Körperfarben sehen wir nur das Lichtspektrum, das vom Gegenstand reflektiert wird. Ein schwarzer Gegenstand absorbiert alles Licht und erscheint uns deswegen schwarz.